DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 18.11.12

Ergebnisse der letzten Woche
Eichenbühl - DJK Damen II                  2:8
Leidersbach I – DJK Herren I               3:9
Schneeberg - DJK Herren II                 2:9
Eisenbach – DJK Herren II (Pokal)       1:5
Richelbach I - DJK Herren III                4:9
DJK Herren III – Hofstetten II (Pokal)    5:4
DJK Herren IV – Amorbach II               9:2
Obernburg – DJK Herren V                  3:8
DJK Mädchen – Wörth                        3:7
Großheubach II – DJK Jungen             8:3

Damen II
In Eichenbühl war es nicht einfach. Unsere Gegnerinnen wehrten sich lange gegen die Niederlage. Fünf Mal ging es im 5. Satz ganz knapp her. Aber wir hatten meistens die besseren Nerven. Schon in den Doppeln wurde lange gekämpft und zweimal gesiegt. In den Einzeln blieben Simone Ewert und Gabi Kaiser unbesiegt. Die Mannschaftsführerin Barbara Sickenberger verlor ganz knapp gegen die Spitzenspielerin und setzte sich ebenso knapp gegen die Nummer 2 durch. Dickes Lob an Kerstin Wagner, die bei ihrem zweiten Aushilfseinsatz sehr konzentriert spielte und nicht nur im Doppel sondern auch im Einzel erfolgreich war. Endstand 8:2 für die DJK Niedernberg. Damit sind wir weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Herbstmeisterschaft haben wir schon in der Tasche.

Herren I
Beim Auswärtsspiel bei der DJK Leidersbach, die zwei Stammspieler ersetzen musste, erwischten wir einen hervorragenden Start und gingen durch verdiente Doppelsiege mit 3:0 in Führung. Dabei bezwangen Pieper/Diel das heimische Einserdoppel, Schnabel/Niederalt hatten ihre Gegner jederzeit im Griff und Ziegler/Oefelein schraubten ihre Doppelbilanz auf beachtliche 6:0-Siege. Den ersten Gegenpunkt mussten wir in den Einzeln gegen Leidersbachs Nr.1, den stärksten Spieler der Liga, hinnehmen. Helmut Schnabel konnte aber trotz unerklärlich schwacher Leistung mit einem 3:2-Zittersieg den 3-Punkte-Abstand wieder herstellen. Im mittleren Paarkreuz verbuchte Leidersbach zwar erneut einen Punkt, aber Michael Niederalt bestätigte hier wieder seine gute Form mit einem klaren 3:1-Sieg. Als im 3.Paarkreuz Christian Ziegler klar dominierte und Nils Oefelein seinen Gegner in 5 Sätzen niederrang, stand es 7:2 für uns und unser Vorsprung war eigentlich nicht mehr einzuholen.
Im zweiten Einzeldurchgang zeigte sich Helmut Schnabel zwar stark verbessert, doch gegen den ungeschlagenen Leidersbacher „Einser“ reichte es dann doch nicht. Dafür beherrschte Matthias Pieper seinen Gegner in jeder Phase und Michael Niederalt feierte in überzeugender Manier seinen zweiten Einzelerfolg und erhöhte seine Gesamtbilanz damit auf 10:1-Siege. Damit war nach 2 Stunden der 9:3-Sieg in trockenen Tüchern. Am Samstag erwarten wir als Tabellenführer den Aufsteiger und überraschend gut platzierten Zweiten Pflaumheim.

Herren II
Diesmal führte uns der Weg nach Schneeberg. Dort erwartete uns alles, was man sich an unterschiedlichem Spielmaterial und Spielsystemen so vorstellen konnte. Das führte immer wieder zu einigen überraschenden Momenten in den Spielen. Aber unsere konstant gute Doppelleistung und unsere mannschaftliche Geschlossenheit führten dann letztendlich zu einem deutlichen 9:2-Sieg. Vorne spielte Erich Schnabel konstant gut und holte auch diesmal zwei Siege, Andreas Müller gelang ein Sieg. In der Mitte erkämpfte Ralf Hartig einen Punkt, Reinhold Oefelein überzeugte bei seinem Sieg. Hinten erzielten Walter Wagner und Frank Stasik souverän jeweils ihre Punkte.
Als nächstes erwarten wir zuhause Hofstetten, eine sicherlich anspruchsvolle Herausforderung.

Herren III
Im sechsten Spiel der Saison galt es für uns eine besonders harte Nuss zu knacken. Ort des Geschehens war das Gemeindehaus in Richelbach, außergewöhnliche Spielstätte der Tischtennisfreunde vom SV 1947. Dabei hat es nicht nur der Austragungsort in sich: Richelbach stellt derzeit das einzige Team, das dem aktuellen Tabellenführer aus Großheubach in der laufenden Saison einen Punkt abknöpfen konnte. Wir waren also vorgewarnt. Zunächst brachten uns die Doppelpaare Hoffmann/Ohly und Ziegler/Mark mit 2:0 in Führung. Die hielt nicht lange an, Richelbach glich auf 2:2 aus. Dann 3:2 für uns durch Jürgen Hoffmann, dann wieder der Ausgleich und erneut die Führung für uns, 4:3 durch Manfred Sickenberger. Doch die Gastgeber ließen nicht locker und glichen zum dritten Mal aus. 4:4 hieß es, als Stefan Holtkötter, Jürgen Hoffmann, Manfred Ohly, Manfred Sickenberger und Dietmar Ziegler mit Glück und Können ihre Partien für sich entschieden und unseren sechsten Sieg in Folge unter Dach und Fach brachten. Am Ende hieß es 9:4 für uns. Ein schwerer Brocken war aus dem Weg geräumt. Nun kommt es am kommenden Freitag, 23.11., zum Spitzenspiel in Schulturnhalle am Wasserturm. Hier empfangen wir um 20:00 den Tabellenführer aus Großheubach.

Herren III
In der dritten Runde der Kreis-Pokalmeisterschaft empfingen wir die zweite Mannschaft vom TV 1921 Hofstetten. Wir staunten nicht schlecht, als uns die Gäste offenbarten, dass sie, aus Mangel an Personal, nur mit zwei Spielern – statt zu dritt – antreten. Damit konnten wir bereits zu Beginn des Spiels drei Siege für uns verbuchen. Zum Einzug ins Viertelfinale fehlten somit nur noch zwei gewonnene Spiele. Und schon in der zweiten Begegnung des Abends holte Jürgen Hoffmann den ersten Punkt für uns. Zu diesem Zeitpunkt hat niemand damit gerechnet, dass es dann dennoch über die volle Spieldistanz gehen soll. Schließlich war es Walter Mark, der das alles entscheidende letzte Match für sich entscheiden konnte. Dabei wehrte er im fünften und letzten Satz beim Stand von 8:10 noch zwei Matchbälle ab. Bravo. Am Ende hieß es 5:4 für uns. Geschafft. Viertelfinale.

Jungen
Beim verlustpunktfreien Tabellenführer Großheubach mussten wir eine 3:8 Niederlage einstecken. Schon nach den Doppeln gerieten wir auf die Verliererstrasse, beide wurden verloren, auch wenn Scherf Tom/Hesbacher Bastian nur recht knapp unterlagen. Auch das ein oder andere Einzel wurde nur knapp verloren. Wagner Pascal, Regh Benedikt und Scherf Tom kämpften jeweils einen Gegner nieder. Großheubach war letzten Endes einfach etwas besser als wir, aber mit 8:4 Punkten liegen wir nach wie vor an dritter Stelle.

Mädchen
Das Nachholspiel gegen Wörth ging mit 3:7 verloren. Nach einer 2:0-Führung hatten wir uns schon etwas mehr ausgerechnet, aber auch die Mädchen aus Wörth waren wieder mindestens 4 Jahre älter als unsere und so war dies letzten Endes gar nicht so schlecht. Kurica Jasmin erkämpfte 2 Siege und Stasik Marie einen.

Jahresabschlusswanderung
Die Jahresabschlusswanderung der DJK findet am Donnerstag, den 27.12.2012, statt. Ziel: Die Gaststätte am Flugplatz in Ringheim (erwartet werden wir dort gegen 17:30 Uhr). Hinweg durchs Tannenwäldchen ca. 10 km, Rückweg über Großostheim ca. 7 km. Wir treffen uns um 15:30 Uhr am Wasserturm. Wanderführer ist Wanderwart Dieter Mayer.

Vorschau
Do. 19.30 DJK Herren V – Großwallstadt III (H)
Fr. 17.30 Collenberg - DJK Mädchen
Fr. 20.00 DJK Herren III – Großheubach I (S)
Sa. 19.00 DJK Herren I – Pflaumheim I (S)
Mo. 20.00 Bürgstadt II – DJK Damen I
Di. 20.00 Rück-Schippach IV – DJK Herren V
Mi. 20.15 Freudenberg – DJK Herren II (Pokal)
(H=Hans-Hermann-Halle, S=Schulturnhalle)
Aktuelle Seite: Start Über Uns Trainingszeiten News / Berichte News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 18.11.12