DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 27.10.2019

Ergebnisse vom Wochenende
DJK Damen II - Großheubach II       8:2
Poppenlauer I - DJK Herren I           5:9
Brendlorenzen I - DJK Herren I        9:2
DJK Herren II - Bürgstadt III             7:9
DJK Herren III - Collenberg I            3:9
DJK Herren IV - Großwallstadt II      8:2
Großwallstadt III - DJK Herren V      7:7
 
Herren I
Mit deutlich zurückgeschraubten Erwartungen wegen des Fehlens von 2 Stammspielern ging es darum, vor allem in Poppenlauer zu gewinnen und uns beim Tabellenführer in Brendlorenzen möglichst teuer zu verkaufen.
In den Doppeln in Poppenlauer hatten wir Glück, dass wir mit einem 16:14 im 5.Satz durch unser Dreierdoppel Diel/Hoffmann mit 2:1 in Führung gingen. Den 1.Zähler holten Zang/Pieper mit einem souveränen 3:0.
Aber die Heimmannschaft ließ sich in den anschließenden Einzeln partout nicht abschütteln. Bis zum 6:5 konnte Poppenlauer in jedem Paarkreuz ein Einzel für sich entscheiden, wobei die Nr.1 der Gastgeber hervorstach, der sich aus kniffligen Lagen immer wieder befreien konnte und die Heimmannschaft im Spiel hielt. Dafür konnten Robert Zang und Matthias Pieper die Nr.2 von Poppenlauer sicher in Schach halten. Für 2 weitere Punkte sorgten Helmut Schnabel und Jürgen Hoffmann, der sich in einem äußerst engen Match in der Schlusphase nochmal deutlich steigerte.
Dann konnten wir uns aber mit 2 Punkten durch Helmut Schnabel und Roland Diel im mittleren Paarkreuz auf 8:5 absetzen. Diese Vorlage nutzte Jürgen Hoffmann gleich im 3.Paarkreuz mit stoischer Ruhe in kritischen Spielsituationen zum fehlenden Punktgewinn. Dazu war auch Ralf Hartig bereits auf bestem Weg zu einem weiteren Sieg.
Bei der "Kür" in Brendlorenzen gerieten wir gleich in Rückstand, da unser Spitzendoppel mit 2:3 seine erste Niederlage einstecken musste. Dafür lieferten Diel/Hoffmann ihren Gegnern ein heißes Duell, konnten im 5.Satz 3 Matchbälle abwehren und erneut glücklich mit 13:11 triumphieren.
Dann nahm der Tabellenführer Fahrt auf und gewann alle 6 Spiel im ersten Einzeldurchgang zum 8:1. In einigen Paarungen wäre aber mehr für uns drin gewesen. Matthias Pieper forderte Brendlorenzens technisch hervorragende Nr. 1 bis zum Letzten, den 1.Satz riß er nach 4:10-Rückstand noch zum 13:11 herum und auch im 3.Satz brachte er seinen Gegner aus dem Konzept, bevor er sich im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Helmut Schnabel leistete sich eine vermeidbare Niederlage, als er einen 8:4-Vorsprung im 1. und eine 9:3-Führung im 3.Satz nicht ins Ziel bringen konnte. Jürgen Hoffmann führte bereits 2:1 nach Sätzen, im 4.Satz punktete er beim Stand von 4:7 fünfmal in Folge zum 9:7, doch Brendlorenzens Youngster bewies Nerven und drehte den Spieß noch einmal herum.
Eine eindrucksvolle Ergebnisverbesserung gelang noch Robert Zang, der Brendlorenzens Nr. 1 vollkommen aus dem Rhythmus brachte und glatt mit 3:0-Sätzen den Zahn zog. Doch dann besiegelte Brendlorenzens Nr.2 mit virtuoser Spielkunst durch seinen 2.Erfolg unsere hohe Niederlage.
Herren 2 verlieren im Schlussdoppel
Viertes Spiel und wieder musste das Schlussdoppel  entscheiden. Diesmal gegen uns. Stark ersatzgeschwächt, Manfred und Walter mussten Jürgen und Ralf ersetzen, die in die Erste aufrückten. Dass wir es dann auch gegen Bürgstadt schwer haben würden, war uns allen klar. So liefen wir dann nach den Doppeln immer einem Rückstand hinterher. Nur unser Einserdoppel Schnabel/Ziegler gewann. Bei den Einzeln konnte Erich Schnabel klar siegen, während Christian Ziegler seine erste Saisonniederlage einstecken musste. In der Mitte musste Frank Stasik im 5.Satz die Segel streichen, aber Matthias Schuck hatte bei seinem 3:0 keine Mühe. „Hinten“ konnten wir nicht punkten und so gingen wir mit 3:6 in die nächste Runde. Durch 3 ungefährdete Siege durch Erich Schnabel, Christian Ziegler und Frank Stasik konnten wir ausgleichen und den letzten Einzelpunkt konnte Manfred Sickenberger mit einer taktischen Meisterleistung  einfahren. So musste das Schlussdoppel entscheiden. Nach gewonnenem 1.Satz kamen die Gäste aber immer besser ins Spiel, so dass wir dann doch, nach 3 Stunden Kampf, dem Gegner gratulieren mussten.
 
Herren III
Die erste Garnitur von Collenberg kam am Samstag in Bestbesetzung zu uns in die Schulturnhalle. Wir dagegen konnten aus verschiedenen Gründen nicht mit unseren besten Männern auflaufen. Da waren die Karten schon vor dem Spiel nicht gut gemischt. Es ging denkbar schlecht los, zum Auftakt verloren wir alle 3 Doppel im 5. Satz. Nicht zu glauben, so ein Mist. Dann kam noch einmal Hoffnung auf, Mannschaftsführer Günter Haas und Spitzenspieler
Matthias Schuck konnten sich beide im vorderen Paarkreuz gegen ihre starken Gegner durchsetzen. Also nur noch 2:3 für Collenberg. Leider folgten 5 Niederlagen in Serie. Manfred Sickenberger und Dietmar Ziegler mussten sich
im 4.Satz geschlagen geben. Matthias Schuck, Walter Mark und Johannes Schnabel kämpften sich bis in den 5. Satz. Aber auch sie mussten am Ende ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Mit seinem 2. Sieg machte unser Mannschaftsführer Günter Haas für die DJK den 3.Punkt. Schade, das war alles, was wir holen konnten. Endstand 9:3 für Collenberg.
 
Herren IV
Am 4.Spieltag kam es zum Nachbarschaftsduell gegen die 2.Mannschaft vom TV Großwallstadt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und unterstützt von sieben Zuschauern, erkämpften wir einen souveränen 8:2-Sieg. Aus der erfolgreichen Mannschaft ist besonders Hans Reis hervorzuheben. Nach einem Sieg gegen das Einserdoppel an der Seite von Walter Wagner blieb er in seinen beiden Einzeln ohne jeglichen Satzverlust.
 
Herren V
Das Derby in Großwallstadt hätten wir auch in Niedernberg spielen können, denn 7 der 8 Spieler wohnen in Niedernberg. Die Doppel verliefen ausgeglichen, für uns behielten Ball Roland/Scherf Tom knapp die Oberhand, während bei Kurica Jan Philip/Hesbacher Bastian sicherlich mehr drin gewesen wäre. Roland erkämpfte dann mit Glück und guten Aufschlägen einen Sieg und Scherf Tom konnte im hinteren Paarkreuz mit einem Sieg wieder ausgleichen. Roland und Jan Philip, der in einem wahren "Krimi" im 5. Satz 12:10 gewann, brachten uns dann erstmals mit 2 Punkten in Führung. Bastian konnte mit seinem Sieg diesen Abstand halten, während Tom unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verlor. Dann gewann nur noch Roland auch sein 3.Einzel und so mussten wir uns letztenendes mit einem Unentschieden zufrieden geben.
 
Vorschau
Sa. 18.00 DJK Herren I - Kleinwallstadt I (S)
(S=Schulturnhalle)
Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 27.10.2019