DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 15.09.2019

Ergebnis vom Wochenende:
 
DJK Herren I - Bürgstadt I  9:4
 
Herren I erfolgreich gestartet
Zum Auftakt der Saison 19/20 empfingen wir die verjüngte, aber etablierte 1.Mannschaft aus Bürgstadt. Wir gingen zwar als Favorit an die Platten, aber dass Vorsicht geboten war, zeigte sich bereits zu Beginn in den Doppeln. Denn Zang/Diel, die als "Einserdoppelknacker" aufgestellt waren, konnten dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken und wurden mit einem Trommelfeuer von forschen gegnerischen Attacken gehörig unter Druck gesetzt. Erst nach 0:2-Satzrückstand gelang es vor allem mit kürzer platzierten Aufschlägen, Sand ins Bürgstädter Getriebe zu streuen und zum 2:2 auszugleichen. Im entscheidenden 5.Satz konnte die Bürgstädter mit 11:8 jedoch wieder ihr kompromissloses Angriffspiel durchsetzen.
Mehr Erfolg hatte unser Einserdoppel Niederalt/Pieper, das bei seinem 3:1 mit vielen sehenswerten Ballwechseln nur einen Satz knapp abgab, in der Summe aber ein deutliches Übergewicht herausspielte. Unser neuformiertes Dreierdoppel Schnabel/Klimczak fand erst langsam in die Spur und lag schon mit 0:2-Sätzen hinten, bevor einige taktische Anpassungen langsam besser fruchteten und zu einer Wende des Spielverlaufs beitrugen. Nach 2 knapp gewonnen Sätzen zum 2:2-Ausgleich konnten sie sich schließlich in der Schlussphase des 5.Satzes zum 11:6 absetzen.
Im ersten Einzel hatte es Robert Zang, unsere unangefochtene Nr.1, mit einem erfahrenen und taktisch klug, aber entschlossen agierenden Gegner zu tun. So entwickelte sich ein absoluter, bis zum letzten Ballwechsel fesselnder Thriller. Robert gelang es zweimal, nach Sätzen in Führung zu gehen, aber jedesmal konnte Bürgstadts Routinier ausgleichen. So kam es zum Showdown im 5.Satz, in dem Robert nach ausgeglichenem Spielverlauf den Sieg mit 11:9 ins Ziel rettete. Am Nachbartisch zeigte derweil Michael Niederalt eine brilliante Vorstellung bei seinem3:0-Erfolg, er war sowohl spieltechnisch als auch läuferisch von Bürgstadts Nr.1 nicht in den Griff zu bekommen und überollte seinen Gegner im 3.Satz sogar mit 11:1.

In der Mitte hatte Matthias Pieper seinen jugendlichen Gegner, der zwar gute Ansätze zeigte, mit seiner reiferen Spielanlage und hoher Laufbereitschaft jederzeit im Griff und sorgte mit 3:0-Sätzen für den nächsten Sieg. Helmut Schnabel fiel ein Punkt kampflos in den Schoß, sein Gegner musste verletzungsbedingt passen. Im ersten Spiel des 3.Paarkreuzes versuchte Michal Klimczak gleich, die Initiative im Spiel zu übernehmen, ging dabei aber manchmal zu ungestüm vor und musste sich nach gewonnenem ersten Durchgang den 2.Satz noch abluchsen lassen. Dann setzte er aber vor allem seine Aufschläge gezielter und für den Gegner unberechenbarer ein, was sich in den folgenden Sätzen mit 11:5 und 11:7 bezahlt machte.
Nach 6 Punkten hintereinander lagen wir mit 7:1 weit vorne und ein hoher Kantersieg schien möglich. Es zeigte sich aber, dass Bürgstadt bei diesem Stand unter Wert geschlagen war. Im letzten Match des ersten Einzeldurchgangs konnte sich Bürgstadts junger Angreifer dreimal mit 11:9 gegen Roland Diel behaupten und auf 2:7 verkürzen. Vollkommen aus dem Tritt geriet Robert Zang in seinem 2.Einzel und fand kein Mittel gegen die schnittlosen Heber und eingestreuten überfallartigen Schlagspins von Bürgstadts Nr.1. Ein weiteres hochklassiges Duell entwickelte sich zwischen Michael Niederalt und Bürgstadts Nr.2. Nach verlorenem ersten Satz konnte Michael die folgenden beiden Durchgänge für sich entscheiden, dann kam der Gästespieler aber zurück, glich aus und hatte auch im 5.Satz mit 12:10 hauchdünn die Nase vorn. Bürgstadt war auf 4:7 herangekommen. Allerdings konnte auch Matthias Pieper seinen kampflosen Punkt verbuchen, so dass nur noch ein Zähler zum Gesamtsieg fehlte. Helmut Schnabel schien dabei anfangs auf gutem Wege, ließ sich dann aber die Spielkontrolle aus der Hand nehmen, bevor er den 3.Satz noch im letzten Moment herumreißen konnte. Im 4.Satz kam sein Gegner beim Stand von 5:10 nach Abwehr von 4 Matchbällen noch mal auf 9:10 heran, bevor er einen hohen Abwehrball von Helmut zu aller Überraschung ins Netz bugsierte.
 
Vorschau
Fr. 20.00 Kleinheubach II - DJK Herren II
Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 15.09.2019