DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 31.03.2019

Aktuelle Ergebnisse
DJK Damen I - Collenberg                6:8
DJK Herren I - Wü.-Heidingsfeld I     4:9
DJK Herren II - Bürgstadt III              9:2
Großheubach III - DJK Herren IV      0:8
DJK Herren V - Hofstetten III             8:2
DJK Jungen I - Rück-Schippach II    2:8
Freudenberg - DJK Jungen II            8:2

Herren I
Im Heimspiel gegen die jungen Draufgänger aus Würzburg-Heidingsfeld konnten wir unsere gewohnte Doppelstärke nicht zur Geltung bringen, zu stark legten die Gäste los und entschieden alle 3 Doppel für sich. Die besten Chancen hatten noch Hoffmann/Klimczak - sie führten mit 2:1-Sätzen und im 4.Satz mit 8:6, mussten sich den Sieg aber noch entreißen lassen.
Im ersten Einzel gelang es Robert Zang wieder einmal, den gegnerischen Angriffselan mit seinen verwirrenden Noppenreturns zu stören und konnte so den 1:2-Satzrückstand mit 11:3 im vierten und 11:6 im 5.Satz noch wettmachen. Heidingsfeld erhöhte jedoch mit seiner Nr.1 postwendend auf 4:1. Doch dann keimte Hoffnung für uns auf. Denn Michael Niederalt punktete mit dem klarsten Sieg des Abends, er hatte seinen Gegner in jeder Phase mit 11:6, 11:5 und 11:7 im Griff. Roland Diel bot seinem favorisierten Kontrahenten hervorragend Paroli und schaffte es nach 2:2-Sätzen in den Entscheidungssatz. Hier nahm er nochmal alle Kraft und Konzentration zusammen und behielt tatsächlich mit 11:6 die Oberhand. Im 3.Paarkreuz erhöhten die Gäste auf 5:3, aber Michal Klimczak verkürzte bei seinem 3:1-Sieg mit seinen spinnigen und druckvollen Vorhandangriffen auf 4:5.
Die Aufholjagd war damit jedoch beendet, denn Heidingsfeld übernahm jetzt wieder mit seinem starken Spitzenpaarkreuz das Kommando. Gegen die oft unwiderstehlichen Angriffe, nach denen manchmal ein bewunderndes Raunen durch die Zuschauer ging,  fanden wir kein Mittel. Im mittleren Paarkreuz wehrten wir uns zwar nochmal nach Kräften, aber im Verlauf der Paarungen setzten sich die Gästespieler zunehmend durch. Roland Diel hatte sogar nach 2:1-Sätzen und 8:4-Führung im 4.Satz den Sieg vor Augen, doch dann ließen Kraft und Konzentration etwas nach, was sein junger Gegner zur Wende ausnutzte.

Herren II
Das letzte Heimspiel war gleichzeitig auch unser letztes Spiel mit dem gewohnten Zelluloidball. Wir erwischten einen blendenden Start in den Doppeln. Schnabel E./Ziegler gewannen souverän mit 3:0 und Schnabel H./Hartig entzauberten das Bürgstädter Einserdoppel mit dem gleichen Ergebnis. Im hart umkämpften 3.Doppel jedoch setzten sich die Gäste im entscheidenden 5.Satz klar durch.
In den Einzeln waren wir nahmen wir richtig Fahrt auf. Helmut Schnabel musste in seinem Match mit etlichen sehenswerten Ballwechseln aber alles geben, um die überlegt vorgetragenen Angriffe seines jungen Gegners unter Kontrolle zu bringen. Im spannendsten Einzel mit knappen Satzausgängen konnte Erich Schnabel die gegnerische Nr.1 mit 3:1 bezwingen. Mit dem gleichen Ergebnis hielten Christian Ziegler und Ralf Hartig ihre Gegner auf Distanz, indem sie die technisch ansprechenden Attacken ihrer jungen Gegner mit größerer Erfahrung und Konstanz aushebelten. Frank Stasik schließlich manövrierte bei seinem 3:0 den gegnerischen Abwehrspieler mit dynamischen Topspinangriffen und eingestreuten kurz abgelegten Stoppbällen strategisch klug aus. Beim Stand von 7:1 konnten die Gäste nochmals verkürzen. Dann machten Helmut und Erich Schnabel mit zwei überlegenen 3:0-Erfolgen nach knapp 2 Stunden den hohen 9:2-Heimsieg perfekt.

Herren V
Mit einem klaren Sieg unter der Woche hatten sich die Hofstettener in der Tabelle wieder vor uns gekämpft, aber durch unseren ersten Sieg in der Vorwoche waren wir etwas "beflügelt" und rechneten uns eine Siegchance aus. Mit zwei Siegen in den Doppeln durch Ball Roland/Scherf Tom und Kurica Jan Philip/Hesbacher Bastian hatten wir auch einen tollen Auftakt. „Vorne“ gewann dann Roland mit Glück ganz knapp im Entscheidungssatz, während das andere Einzel verloren ging. Aber entscheidend waren Tom und Bastian im hinteren Paarkreuz. Beide gewannen ihre Einzel  und so stand nach Rolands 2.Sieg der überraschend deutliche 8:2-Sieg fest.

Jungen I
Im Nachholspiel gegen die Rücker mussten wir kurzfristig auf unseren sichersten Punktebringer Richter Lorenz verzichten, was unsere Siegchancen natürlich gleich auf ein Minimum sinken ließ. Dadurch kam überraschend Ball Samuel zum Einsatz, der eigentlich nur zuschauen wollte. Und fast wäre ihm im ersten Einzel eine Überraschung geglückt, als er im Entscheidungssatz 3 Matchbälle hatte, diese aber nicht nutzen konnte. Pieper Moritz und Hanl Florian gewannen gegen diese Gegnerin und holten so unsere beiden Gegenpunkte .

Jungen II
Bei den Freudenbergern wollten wir eigentlich punkten, aber irgendwie kamen wir nie richtig ins Spiel. Das Doppel ging gleich verloren und Pieper Lukas hatte Pech, als er einen 0:2-Satzrückstand noch ausgleichen konnte, um dann  im Entscheidungssatz doch noch mit 9:11 unglücklich zu verlieren. Hornung Louis gewann dann sein erstes Einzel. Gegen den stärksten Gegenspieler zeigte er in entscheidenen Bällen Nerven und verlor knapp. Wenzel Lukas spielte auch gut mit, aber für einen Sieg reichte es nicht. Louis gewann dann noch sein letztes Einzel, aber zu mehr sollte es an diesem Tag nicht reichen.

Vorschau
Fr. 19.00 DJK Herren V - Rück-Schippach III (S)
Fr. 20.00 Freudenberg II - DJK Herren IV
Fr. 20.00 Rück-Schippach II - DJK Damen II
Fr. 20.15 Hofstetten I - DJK Herren II
Sa. 10.00 Hofstetten II - DJK Jungen I
Sa. 10.30 DJK Jungen II - Großwallstadt (S)
Sa. 15.00 DJK HerrenI - TSV Stein I (S)
Sa. 19.30 Mömlingen I - DJK Herren III
(S=Schulturnhalle)

Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 31.03.2019