DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 27.01.2019

Ergebnisse der letzten Woche
Mönchberg II – DJK Damen           8:5
DJK Herren II – Pflaumheim I        3:9
Schneeberg– DJK Herren III          9:4
DJK Herren IV – Erlenbach II        0:8
Streit – DJK Herren V                    8:4
DJK Jungen – A´burg-Damm III    4:6

Herren II
Nach der hohen Niederlage in Pflaumheim am letzten Spieltag der Vorrunde wollten wir es im Rückspiel besser machen. Allerdings sahen wir uns einem besser aufgestellten Gegner gegenüber, der mit seiner optimalen Aufstellung antrat.
Schon die Doppel gingen total in die Binsen. Ziegler/Sickenberger wehrten sich als Außenseiter zwar kräftig, mussten sich dem Pflaumheimer Einserdoppel aber letztlich in allen 3 Sätzen ganz knapp geschlagen geben. Auch Stasik/Oefelein konnten sich gegen ihre favorisierten Gegner nach 1:0-Führung nicht durchsetzen. Besonders schmerzlich war aber, dass unser Einserdoppel Schnabel/Hartig nicht wie erwartet ins Spiel und zur Grundsicherheit fand. Ralf Hartig glänzte zwar mit etlichen Schmettergranaten, aber Helmut Schnabel konnte die gegnerischen Angriffe zu wenig unterbinden.
Im ersten Einzel hatte Helmut Schnabel seinen jungen Gegner nach anfänglichen Schwierigkeiten zunehmend besser im Griff und erzielte den ersten Gegenpunkt. Dann bot Christian Ziegler in einem hochklassigen und rasanten Match mit vielen mitreissenden Block- und Schmetterduellen Pflaumheims Nr.1 Paroli, musste aber neben 2 klaren Siegen auch 2 Sätze knapp abgeben. Höhepunkt dabei war der 3.Satz, als sein Gegner beim Stand von 10:2 acht Satzbälle hatte. Doch Christian steckte nicht auf, kam unaufhaltsam bis auf 10:9 heran und war beim nächsten Ballwechsel, einem wahren Schmetterstakkato von beiden Seiten, drauf und dran auszugleichen. Aber Pflaumheims Spitzenspieler zeigte seine Qualitäten und antwortete mit Gegenschlägen, bis Christian doch ein Schlag daneben ging. Im Entscheidungssatz konnte sich der Favorit aus Pflaumheim dann frühzeitig absetzen und ließ nichts mehr anbrennen.
Als dann auch die folgenden 3 Einzel alle relativ sicher zum 1:7-Zwischenstand an Pflaumheim gingen, war die Partie so gut wie entschieden, es drohte sogar ein 1:9-Debakel. Im letzten Einzel des ersten Durchgangs bewies Manfred Sickenberger wieder einmal seine Hartnäckigkeit und brachte seinen Gegner nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ auf die Verliererstrasse. Manfred retournierte in einem von den Zuschauern gebannt verfolgten Spiel Ball um Ball, bis er seinen Gegner wie schon öfter in 5 Sätzen niedergerungen hatte.
Helmut Schnabel konnte an der Parallelplatte den gegnerischen Sieg im 4.Satz mit 11:9 gerade noch abwenden. Im 5.Satz hatte er dann einen blendenden Start und zog auf 9:1 davon – und trotzdem entwickelte sich das Spiel noch zu einer Zitterpartie. Denn Pflaumheims Nr.1 kam immer näher auf 9:7 heran, bevor er bei Erlaufen eines viel zu hohen Stoppballs von Helmut den „Elfmeter“ neben die Platte setzte. Im folgenden Ballwechsel erwischte ihn Helmut bei einem Rückhandangriff in die weite Vorhand auf dem falschen Fuß und brachte so unseren 3.Punkt ins Ziel. Danach war uns jedoch kein Erfolg mehr vergönnt und Pflaumheim setzte sich mit dem klaren 9:3 an die Tabellenspitze.

Herren III
Die Mannschaft DJK Herren 3 trat ersatzverstärkt in Bestbesetzung an. Das heißt Robert Eich, Manfred Sickenberger und Leo Kurs fehlten. Dafür gingen ins Rennen: Ziegler Dietmar, Mark Walter, Müller Andreas, Wagner Walter, Launer Marcus, Haas Günter. Der Gegner ist zwei Tabellenplätze hinter uns zu finden. Es starteten die Doppel
mit 1:2, Ziegler/Mark gewannen klar mit 3:0-Sätzen, während beide anderen Doppel im 5.Satz an die Schneeberger gingen.
Die Paarungen im 1.Einzeldurchgang endeten jeweils 1:1, für uns punkteten Günter Haas und Walter Wagner jeweils mit 3:0 und Walter Mark nach 1:2-Rückstand noch mit 3:2-Sätzen. So führte Schneeberg knapp mit 5:4.
Doch im 2.Einzeldurchgang wurden wir endgültig abgehängt, alle 4 folgenden Einzel gingen verloren, wenn auch einmal nur hauchdünn im 5.Satz mit 9:11. So endete der Ausflug nach Schneeberg mit einem unglaublichen 4:9, nachdem wir in der Vorrunde noch 9:5 gewannen.

Herren V
Zum Rückrundenauftakt mussten wir gleich wieder gegen unseren letzten Vorrundengegner Streit ran. Der Auftakt verlief allerdings nicht gut, denn beide Doppel gingen verloren. Die ersten Einzel konnten wir dann anfangs noch ausgeglichen gestalten. Vielleicht wäre noch ein Punktgewinn wie im Dezember möglich gewesen, wenn Ball Roland gegen den noch in dieser Spielzeit ungeschlagenen besten Streiter nicht unglücklich mit 11:13 im Entscheidungssatz verloren hätte. So mussten wir uns mit 4:8 geschlagen geben. Die Gegenpunkte erkämpften: Ball Roland 2, Kurica Jan Philip und Scherf Tom je 1.

Jugend I
Gegen den Tabellenzweiten A`burg Damm starteten wir mit einem Doppelsieg von Richter Lorenz/Hesbacher Tim recht verheißungsvoll. Lorenz gewann dann gleich gegen den stärksten Gegenspieler mit tollem Konterspiel klar in 3 Sätzen. Tim hatte es dann auf dem Schläger, als er gegen die Nr.1 der Dämmer nur knapp im Entscheidungssatz verlor. Hanl Florian kämpfte sehr und spielte gut mit, verlor aber seine Spiele knapp. So reichten die 3 überzeugenden Einzelsiege von Richter Lorenz nicht für einen sicherlich verdienten Punktgewinn.

Vorschau
Fr. 19.00 DJK Damen I – Rück-Schippach (S)
Fr. 19.00 DJK Herren III – Kleinwallstadt II (S)
Fr. 20.15 Großheubach I – DJK Herren II
Sa. 11.00 Bürgstadt – DJK Jugend I
Sa. 14,00 Trennfurt – DJK Jugend II
Sa. 18.30 Miltenberg - DJK Herren IV
Sa. 19.00 Kleinwallstadt - DJK Damen II
(S=Schulturnhalle)

Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 27.01.2019