DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 23.09.2018

Ergebnisse der letzten Woche
DJK Herren I - Hilpoltstein III             9:5
Wörth I - DJK Herren II                      6:9
DJK Herren III - Rück-Schippach II    9:0

Herren I
Zum 1.Heimspiel der Saison erwarteten wir die 3. von 8 Manschaften des TV 1879 Hilpoltstein, ein hochkarätiger Verein, dessen 1.Mannschaft in der 2.Bundesliga aufschlägt und nach 2 Spieltagen sogar die Tabelle anführt. Staunend nahmen wir zur Kenntnis, dass die Gäste nur zu fünft und mit 2 Ersatzspielern antraten - eine Vorlage für unseren 1.Heimsieg.
Unser Einserdoppel mit Zang/Diel tat sich zu Beginn sehr schwer und verlor die ersten beiden Sätze knapp mit 11:13. Erst dann brachten sie ihre Qualitäten besser zur Geltung und glichen zum 2:2 aus. Im Entscheidungssatz wurde es aber noch einmal äußerst eng, Hilpoltstein führte schon 6:3 und 8:6, es ging in die Verlängerung. Hier hatte der Gegner sogar 2 Mätchbälle, doch letztlich behielten wir mit 15:13 die Oberhand. Im 2.Doppel forderten Pieper/Klimczak dem Hilpoltsteiner Einserdoppel vor allem im 1.Satz beim 17:19 alles ab, doch letzlich blieben die Favoriten erfolgreich. Mit dem kampflosen Punkt aus Doppel 3 gingen wir mit 2:1 in Führung.
Die ersten beiden Einzel im Spitzenpaarkreuz waren bis zum Schluß hart umkämpft. Robert Zang setzte wieder gekonnt seine Noppen in Szene und führte bereits mit 2:0-Sätzen, ließ dann aber die Zügel etwas schleifen, was sein Gegner zum 2:2-Satzausgleich nutzte. Im 5.Satz ging Robert wieder konzentrierter zu Werke und setzte auch mehr eigene Akzente, der Lohn war ein 11:8 zum Gesamtsieg.
Noch dramatischer war der Spielverlauf bei Matthias Pieper. Auch er lag bereits mit 2:0-Sätzen vorne, aber im 3.Satz konnte sich sein Gegner ganz knapp mit 13:11 durchsetzen, was ihm sichtlich Oberwasser verschaffte. Nach dem Satzausgleich lag Matthias dann schon hoch mit 3:8 zurück, bewies aber wieder unerschütterlichen Kampfgeist und kam auf 7:8 heran. Sein Gegner nahm seine Auszeit und erhöhte danach auf 8:10. Matthias wehrte aber beide Matchbälle ab. In der Verlängerung gelang seinem Gegner ein fantastischer, selbst für Matthias unerreichbarer Block in die Vorhand, der entscheidende Punkt zum Sieg für Hilpoltstein.
Nach einem weiteren Erfolg für die Gäste stellten wir jedoch die Weichen endgültig auf Sieg. Michael Niederalt wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 3:0. Michal Klimczak knackte mit seinen tempo- und spinreichen Topspins den gegnerischen Abwehrspieler ebenfalls mit 3:0 und Jürgen Hoffmann punktete kampflos.
Robert Zang beherrschte in seinem 2.Match seinen Gegner in jeder Phase des Spiels, die logische Folge war ein glattes 3:0 zu unserer 7:3-Führung. Zwar konnten die Gäste noch zweimal verkürzen, aber Michael Niederalt war seinem jungen Gegner vor allem in punkto Sicherheit klar überlegen und holte den 8.Punkt. Dann musste sich Jürgen Hoffmann im Duell der Abwehrspieler nochmal mächtig strecken, bevor er den fehlenden Punkt zum 9:5-Heimsieg unter Dach und Fach brachte.

Herren II
Mit einer überzeugenden Leistung entführten wir beide Punkte aus Wörth. Den "Doppelschaden" konnten wir wieder auf 1:2 begrenzen, dank des 3:1-Erfolgs von Hartig/Oefelein im 3.Doppel. Schnabel/Sickenberger schafften es zwar bis in den 5.Satz, gingen hier aber mit 2:11 unter. Unser Einserdoppel war beim 0:3 jedoch chancenlos.
In den ersten Einzeln war Wörth drauf und dran, auf 5:1 davonzuziehen. Aber Helmut Schnabel stemmte sich nach 1:1-Sätzen beim Stand von 5:9 im 3.Satz gegen die drohende Niederlage und konnte den Satz noch zum 12:10 drehen. Mit dem gleichen knappen Ergebnis rettete er dann Satz 4 ins Ziel. So führte Wörth nach 2 Einzelpunkten nur mit 4:2. In den folgenden Einzeln nahmen wir dann Fahrt auf. Ralf Hartig begann mit einem letztlich ungefährdeten 3:1-Erfolg. Noch klarer mit 3:0 gewann Frank Stasik. Wie schon häufig lieferte Manfred Sickenberger seinem Gegner einen langen und hartnäckigen Abnutzungskampf, bei dem er sich nach 4 engen Sätzen schließlich mit 11:7 im Entscheidungssatz durchsetzte.
Im 2.Einzeldurchgang war Helmut Schnabel nach 11:3 im 1.Satz und einer 6:1-Führung im 2.Satz schon klar auf der Siegerstrasse, verlor aber auf einmal den Faden und musste Satz 2 und 3 knapp abgeben. Dann konnte er das Ruder mit 11:6 und 11: 4 aber nochmal herumreißen und auf 6:4 für uns erhöhen. Damit war Wörth aber noch nicht geschlagen. Mit 2 äußerst knappen 3:2-Siegen gelang der Heimmannschaft der 6:6-Ausgleich. Mit einem sicheren 3:0 brachte uns Reinhold Oefelein jedoch wieder in Front. Frank Stasik brillierte bei seinem zweiten 3:0 noch stärker als schon in seinem 1.Match, manchmal staunte er sogar selbst über seine präzis in die Ecken platzierten druckvollen Blockbälle.
Das Sahnehäubchen setzte Manfred Sickenberger mit seinem 2.Einzelerfolg, wieder gab es für seinen Gegner meist kein Durchkommen, das bedeutete alle 4 Punkte im 3.Paarkreuz - Chapeau!

Vorschau
Fr. 19.30 Wombach I - DJK Herren I
Fr. 20.00 Kleinheubach II - DJK Herren III
Sa. 10.30 DJK Jungen - Bürgstadt (S)
Sa. 19.00 DJK Herren II - Großheubach I (S)
Sa. 19.30 Mömlingen III - DJK Herren IV
(S=Schulturnhalle)

Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 23.09.2018