DJK Niedernberg e.V.

... mehr als Tischtennis!

Wochenbericht bis einschl. 17.09.2017


Ergebnisse der letzten Woche
DJK Herren I - Tiefenlauter II          4:9
Leidersbach I - DJK Herren III        9:6
Trennfurt II - DJK Herren IV            9:2

Herren I
Als klarer Außenseiter gingen wir gegen die Gäste aus Tiefenlauter bei Coburg  - mit 2 Osteuropäern an Brett 1 und 2 - an die Platten. Umso erstaunlicher, wie gut wir in den Eingangsdoppeln dagegenhielten. Unser Einserdoppel Zang/Diel bekam das gegnerische Duo nach 1:1-Zwischenstand gut in Griff und siegte zweimal mit 11:5 zum 3:1-Erfolg. Klimczak/Pieper holten gegen das Tiefenlauterer Einserdoppel Satz 1 mit 11:7 und hatten im 2.Satz bei 10:8 drei Satzbälle - die Gäste konnten aber alle 3 abwehren und noch mit 15:13 gewinnen. Da wir noch Satz 4 holten, hätte der Gewinn von Satz 2 zum Sieg gereicht, aber so entschieden die Gegner Satz 5 mit 11:8 für sich. Auch Doppel 3 ging über die volle Distanz von 5 Sätzen. Nachdem Niederalt/Hoffmann mit 2:1 in Führung lagen, gewannen die Gäste aber in Satz 4 und 5 die Oberhand.
In den Einzeln setzten sich die erfahrenen Gäste mehrheitlich durch. In 4 Duellen mussten wir mit 0:3-Sätzen die Segel streichen. Michael Niederalt und Matthias Pieper mussten sich in ihrem 2.Spiel nach heftiger Gegenwehr jeweils mit 1:3 geschlagen geben. Matthias Pieper hatte in seinem 1.Einzel bei eigener 7:2-Führung den Sieg schon vor Augen, doch der Vorsprung schmolz immer mehr dahin - der kampf- und spielstarke Gegner holte sich den Satz noch mit 12:10 in der Verlängerung.
Roland Diel putzte seinen Gegner, einen erfahrenen Abwehrspieler, in den ersten beiden Sätzen regelrecht von der Platte, verlor im 3.Durchgang aber komplett den Faden, bevor er sich im 4.Satz wieder fing und den Sieg ins Ziel rettete.
Eine beeindruckende Galashow zeigte unsere Nr.1, Robert Zang, gegen die beiden Tschechen. Im 1.Einzel ließ er seinen Gegner kaum zur Entfaltung kommen und gewann klar mit 11:5, 15:13 und 11:6. Noch mehr überraschte er gegen den Spitzenspieler von Tiefenlauter. Er hatte anfangs nicht unerwartet Probleme mit Roberts unangenehmem Noppenspiel und Robert holte Satz 1 mit 11:7 und Satz 2 mit 11:9. Dann stellte er sich - wie bei Spielern dieser Stärke üblich - besser auf Robert ein, gewann Satz 3 mit 11:7 und lag auch im 4.Satz schon mit 6:2 vorne. Doch jetzt agierte Robert wieder aktiver, griff zwischendurch mehr an, setzte vor allem seine Noppenbälle extrem in die Ecken, holte fast jeden gegnerischen Topspin und störte so entscheidend den Spielfluss eines Gegners. So drehte er den Satz noch zum vielumjubelten 11:9 und der hochfavorisierte Gegner musste ihm zum Sieg gratulieren.
So holten wir insgesamt 4 Gegenpunkte, mindestens 6 waren möglich, doch in dieser starken Liga, in der Tiefenlauter nicht einmal zu den stärksten Teams gehört, darf man keine Punktgelegenheit auslassen, um eine Siegchance zu haben.

Vorschau
Sa. 19.00 DJK Herren II - Niedersteinbach I (S)
(S=Schulturnhalle)

Aktuelle Seite: Start News / Berichte Wochenbericht bis einschl. 17.09.2017